Sommer in Zurich mit Schweizer Design – Teil II

Der zweite Teil unseres STORES & GOODS Sommer Shootings bringt euch drei weitere Top Schweizer Brands etwas näher.

Nathalie Schweizer

NSCHWEIZER_hanna

Nachdem sich Nathalie Schweizer über viele Jahre mit ihren Damenkollektionen in der Schweiz einen Namen geschaffen hat, spezialisierte sie sich in den letzten 6 Jahren erfolgreich auf das Thema Bademode für die selbstbewusste und modische Frau.

Ihre Bademode besticht mit sportlicher Eleganz und zeitloser Anmutung. Die Schnittlinien betonen die natürlichen Formen des weiblichen Körpers und sorgen für eine optimale Passform und einen guten Halt ohne zusätzliche Einlagen oder Polster.

Ihr ist es wichtig das während sich ihre Kundinenn in ihren Modellen wohl fühlen.Die Materialien sind sorgfältig ausgesucht und werden in Europa in nachhaltiger Produktion gefertigt.

Die Entwürfe und Schnitte entstehen im Laden-Atelier von Nathalie Schweizer an der Zweierstrasse 25 im Kreis 4 in Zürich. Die Produktion der Stücke findet in Italien statt und die Produktionstätte spezialisiert sich auf elastische Materlialien und kann somit den Ansprüchen der Kollektion gerecht werden.

Schönstaub

_schönsaub

Der Traum von Schönstaub begann mit der Diplomarbeit von Nadja Stäubli. Sie war im letzten Jahre ihres Fotografiestudiums an der ZHdK und zusammen mit ihrem Kollegen David Schönen stellte sie das Konzept für ihr Label auf die Beine. 3 Jahre später leitet sie immer noch extrem erfolgreich ihr Unternehmen.

Vor allem die schönen Galaxy Badetücher sind in jeder Badi zusehenDie Textilien werden in Zürich designed und im Iran hergestellt. Jedes der einzelnen Stücke ist gewoben und wichtig! nicht gedruckt.

Für mehr Schönstaub -> https://www.schoenstaub.com/

VIU

VIU_HANNA

In den Dolomiten von Hand gefertigte Brillen – das klingt zuerst einmal teuer und exklusiv. Tatsächlich ist VIU eber ein recht demokratisches Vergnügnen. Denn für eine komplette Brille zahlt man bei VIU weniger als 200 Franken. Tiefe Preise, direkte Wege und gute Qualität – dieser Dreiklang hat die Brillenbranche weltweit revolutioniert. VIU ist das Zürcher Puzzlestück in diesem Szenario.

Die Brille welche wir bei unserem Shoot dabei hatten ist gleich noch eine Special Edition mit der Designerin Saskia Diez.

Summer in Zurich mit Schweizer Design – Teil 1

Beim neusten STORES & GOODS Shooting haben wir uns mit den renommiertesten Schweizer Designern zusammen getan und ein Lookbook kreiert.

Hanna_beige

Beige

Warmes Safrangelb, zartes Rosa und ein tiefes Dunkelblau sind die Farbtöne  vom schweizer Unternehmen in dieser Saison. Die aktuelle Kollektion «Lili Belle» besticht durch grossflächigen, sommerlichem Intarsiastrick und luftigen Lochmustern.

Beige ist als Farbton Melange und Schnittpunkt des Farbkreises – etwas, das mittendrin und doch nicht definiert. Es kann vieles sein und fügt sich bestens in unterschiedlichste Welten ein. Dies lässt sich auch von der Kollektion sagen, die Manuela Helg und Karin Maurer unter dem Label „Beige“ entwickeln. Die zwei Gestalterinnen lernten sich 1996 im Textilstudium kennen und beschlossen, eine eigene Linie ins Leben zu rufen. Das Angebot fand in Zürich rasch Anklang und wurde überregional bekannt. Die Kollektion von Beige fällt wegen der aufwendigen Strickmuster und Farben auf. Die Strickware wird im Atelier designt und im Emmental produziert. Beige kann darum mit Fug und Recht behaupten: Designed and Made in Switzerland

Acne Bluse – Fidelio

Strick Kleid – Beige

Bucket Bag – Raelle

Ohrstecker – Studio Mason 

mason

Studio Mason

Ein weiteres Zürcher Label ist Studio Mason gegründet von Fotografin Sarah Maurer und stylist Philipp Junker.

Ihre Kollektion erstreckt sich über Ringe, Armreifen, Ohrringe und Halsketten in 925 silber und vergoldetem Silber.

Ihr Stil ist modern, simple und strahlt pure Eleganz aus.

Das Duo von Studio Mason arbeitet an all ihren Prototypen in Zurich bis hin zur Perfektion. Weiter gehen die Stücke an vier junge eigenständige Handwerker in Tiflis, Georgien. Die Produkte reisen auch noch  zu einem  Familienbetrieb in Deutschland welche die Schmuckstücke herstellen.

Die ehrliche und originelle Handarbeit machen jedes Stück einzigartig.

Gekauft können die Teile in ihrem online Shop und ausgewählten Verkaufsstellen.

Badekleid – Nathalie Schweizer

Weisse Jeans Hose – Maud

Weisser Blouson – QWSTION

Silber Schmuck – Studio Mason 

Schweizer Designer – En Soie

Aus Zürich nicht mehr wegzudenken – Das schweizer Modelabel En Soie because love does rule forever!

Das Designhaus Ensoie ist so authentisch Zürich wie der Sternengrill und Sprüngli. Seit 1974 kreiert die Familie Meier Meisterwerke aus Stoff, Metall und Keramik. Monique Meier hat das in 1984 gegründete Seidenhaus Brauchbahr und & Söhne aufgekauft und angefangen Seideschals mit Zürcher Künstlern wie Dieter Meier, Peter Fischli und Luciano Castelli zu kreieren. Die war der Beginn des Erfolgs von En Soie.

Nun hat auch Tochter Anna Meier sich dem Familienunternehmen angeschlossen. Ihr Metier ist die Entwicklung von Schmuck, Keramik, Kleider, Accessoires und Homeware.

Bekannt ist das En Soie für ihre verspielten Sujets und Logo Sprüchen wie : “Love Rules Forever”. Die Farbpalette ihrer Kollektionen sind oft in verträumtem Pastellfarben und komplementieren die leicht kindlichen Motive.

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 15.39.51

Die Zürcher Marke hat nun sich zum zweitem Mal mit einem ebenso erfolgreichen Schweizer Label zusammen getan. En Soie lanciert eine Kollektion mit VIU Eyewear. Zusammen haben sie drei Pastel farbige Brillen kreiert.

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 15.43.56

Wir sind gespannt auf den Launch und werden am 29.3 am Limmatquai dabei sein!output_suKi7B

Schweizer Designer – Julian Zigerli

Vorreiter der schweizer Mode Szene und kreatives Wunderkind – Wir stellen den Designer Julian Zigerli und seine Kollaboration mit QWSTION vor.

Für Designer mit innovativen Ideen müssen wir nicht nur nach Paris, Berlin und New York für Inspiration schauen. Nein auch in der Schweiz haben wir begabte Designer mit neuen Konzepten und Umsetzungen. Einer der Vorreiter der schweizer Fashion Wave ist Julian Zigerli.
zigerli
Sorry Kollektion – 2017
Zigerli kreierte 2011 an der Universität der Künste seine erste Kollektion. In der Zwischenzeit hat der junge Zürcher erfolgreich sein eigenes Label gegründet. Er hat schon mehrere Kollektionen kreiert und war nebenbei auch doch der Designer für das Neumarkttheater.

Julian macht Kleider im minimalistischen Stil, die aber maximales aussagen. Laute Prints und ungewohnte Schnitte ziehen sich durch die Kollektionen hindurch. “Zigerli”spezialisiert sich auf praktische, smarte und zeitgenössische Mode. Auch ist das Label für die einzigartigen Printdesigns bekannt. Er kollaboriert mit internationalen Künstlern und kreiert so eine symbiose aus Kunst und Fashion. Die Stücke fühlen sich einzigartig an und machen definitiv ein Statement.
BeFunky Collage Sorry Kollektion – 2017
Julian Zigerli hat seine Kollektionen bis heute in Paris, Berlin, London, Milan, New York, Beijing und Seoul ausgestellt. Ausserdem arbeitet Julian eng mit der schweizer Modeinstitution Mode Suisse zusammen.Neben seiner neuesten Kollektion “Sorry” steht der Designer in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Brand QWSTION. Gemeinsam haben sie eine signature QWSTION Bag dem Zigerli touch gegeben.

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 16.16.03

Am 29.3 wird die Kollaboration im Store an der Badenerstrasse gefeiert. Schaut vorbei und lasst euch inspirieren!