Outfit Style Post mit Tatjana Kotoric – FIDELIO

Auf der Suche für Stores and Goods: dieses Mal im Fidelio

Einmal im Monat checke ich für Stores and Goods in den verschiedenen Stores in Zürich das Sortiment und wähle für euch ein Outfit aus. Wie immer wähle ich Outfits, die trendig sind, zeitlos und doch ”das gewisse Etwas” haben. Auch dieses Mal im Fidelio.

Fidelio ist einer dieser Stores, welcher ich besonders gerne mag. Der spezielle Sortimentmix von elegant bis verspielt, immer mit dem gewissen Etwas und zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Das ist Fidelio! Auch das Verkaufspersonal ist unglaublich kompetent und nett.

So auch dieses mal. Ich wurde äusserst nett von Jolanda und Ursina empfangen und beraten. Die Entscheidung für ein einziges Outfit war gar nicht so leicht, aber schlussendlich hat dieses wunderschöne Self-portrait Kleid das Rennen gemacht. Die Kombination aus Stehkragen, Spitzen, Volant und Ecru ist sehr gelungen, finde ich. Aber schaut selber.

Day Outfit: Kleid: Self Portrait, Jacke: Ganni, Tasche: Anine Bing, Schuhe: Isabel Marant

Night Outfit: Jacke: Acne, Tasche: Sophie Hulme, Schuhe: Isabel Marant

Ergänzend zum Video hier ein paar Tipps & Tricks für ein gelungenes Styling:

  • Langarmkleider in hellen Tönen sind in diesem Herbst/Winter sehr aktuell
  • Solche helle Kleider kann man sehr gut zu Stiefeln oder an kalten Tagen mit farbigen blickdichten Strumpfhosen tragen. Dann bitte den Schuh passend zur Strumpfhose wählen.
  • In diesem Winter trägt man oft Leomuster in allen Variationen und Kleidungsstücken. Von Schuhen, Taschen, Hosen bis zu Kleidern. Diese kurze Leo Jacke macht aus diesem eleganten Spitzenkleid ein Tageskleid.
  • Momentan trägt man auch zu Kleidern und Jupes flache Schuhe. Ob Sneakers, Booties oder Monks, alles ist möglich. Da ich verschiedene Stils gerne mixe, wähle ich diese schwarzen Nietenbooties dazu.
  • Bomberjackets kombiniert man momentan oft zu Kleidern. Wenn ihr einen speziellen Stoff oder Farbe wählt – mit leichtem Glanz oder Muster – passt diese sportliche Jacke wunderbar auch für den Abend.
  • Keilabsatzstiefel sind einfach wunderbar. Sie wirken elegant und sind doch sehr bequem zum tragen. Ein perfekter Begleiter für diesen Winter.
  • Taschen in kleinem Format sind momentan überall zu sehen. Sie passen gut als Clutch oder als Tagestasche. Man kann sie in allen Farben und Mustern tragen.

Habt ihr Fragen? Dann schreibt mir auf info@tatjane.ch Weitere Produkte und Stores findet ihr auf www.storesandgoods.com

Eure Tatjana

www.blog.tatjane.ch

Das Team hinter STORES & GOODS

Die einen sind Familienmitglieder, die anderen haben sich per Zufall getroffen. Das Team, bestehend aus Fachpersonen widmet sich der Kommunikation, dem Einzelhandel und der Ästhetik. Mit STORES & GOODS verbinden sich ihre Leidenschaften.

Wer sind wir ?

vlnr. Als ausgebildeter Texter und Gestalter ist Pascal Wettstein Teil der Agentur RELATE, welche von den Gebrüdern Luca und Piero Istrice gegründet wurde. Pascal wohnt seit zehn Jahren in Zürich. Er mag junge Künstler, zeitlose Objekte und die italienische Küche. Die Französin Virginie Peny hat sich vor vier Jahren in der Schweiz etabliert. Aus ihren vergangenen Projekten ist sie mal Editorin, Designerin und Bloggerin gewesen. Sie hat ein Faible für Do-It-Yourself, Handwerk — und ja, für guten Wein. Trainee Chiara Schawalder ist Studentin an der F+F Schule für Kunst und Design in Zürich. Während sie sich ihrer Leidenschaft für Video und Technik bei STORES & GOODS in vollen Zügen widmen kann, schätzt sie es, ins Kino zu gehen und auf Flohmärkten zu stöbern. Tatjana Kotoric ist Stylistin bei einem grossen Medienunternehmen und teilt auf ihrem Blog die neuesten Mode-Entdeckungen. Ausgleich findet sie auf Reisen oder auf Kunstausstellungen — und Musik berührt ihr Herz. Luca Istrice ist Entrepreneur (bei RELATE) und Co-Founder von STORES & GOODS. Er ist die unermüdliche, mitreissende Kraft im Bunde, und seine Begeisterung für die digitale Welt kennt keine Grenzen. Nichtsdestotrotz mag er es, in seiner Freizeit Erlebnisse auch mal Offline zu sammeln. Sei es beim Sport, auf Reisen oder mit Familie und Freunden. Sein jüngerer Bruder Piero ist ein Künstler in seinem Fach: dem Videodrehen. Mit viel Liebe zum Detail vollendet er seine Werke und gibt jedem einzelnen Projekt seine eigene Note. Privat mag er es, mit seinen Liebsten auch einmal einen ruhigen Abend zu verbringen mit Bier, einem guten Teller Pasta und einem Hauch von Jazz.

Last but not least : STORES & GOODS Co-Founder Jeroen van Rooijen, auf dem Bild beim Meeting mit Luca und Chiara abgebildet.

Erfahren Sie mehr über die STORES AND GOODS Mitglieder

Jeroen ist Mode-Autor für Medien wie die NZZ und dem neu geborenen Bellevue Magazin. Seine Leidenschaft fürs Schreiben und Entdecken haben ihn dazu geführt, STORES & GOODS zu entwickeln und zu unterstützen. Neben seiner Arbeit als Stylejournalist mag er es auch, als Modedesigner in die Welt der Kleiderschnitte einzutauchen und Neues zu entwerfen. Jeroen reist fürs Leben gern und kennt sich aus in der Welt der Fashion- weeks in den grossen Modemetropolen.

Mehr Eindrücke über uns und unsere Arbeit findet ihr auch auf unserem Instagram Account.
Bis gleich!

Behind the Scenes : THE GOODS

Flurstrasse im Zürcher Industrieviertel, es ist 9.00 Uhr in der Früh. Trotz der etwa hundert Produkte die heute abgelichtet werden, ist das Team entspannt. Auch hier hat Veloblitz ganze Arbeit geleistet und fast 30 Kisten mit Produkten per Velo pünktlich angeliefert. Mit Kaffee in der Hand bestimmt das Team mit Profi-Fotograf Bon Wongwannawat die letzten Details.
Eine genaue Vision zu haben ist wichtig, damit man auch am Tag des Geschehens noch auf Unvorbereitetes reagieren kann. Dann geht es Schlag auf Schlag und das farbenfrohe, stilsichere Sortiment läuft vor dem Objektiv fleissig auf.

Produkt Shooting und behind the scene STORES AND GOODS

Voilà, das sind die nun abgebildeten GOODS aus unserem digitalen Schaufenster. Die durchdachte Auswahl wird in einem Klick übersichtlich erscheinen. Man kann sich genauso gut im Flow treiben lassen, wie auch eine besondere Suche mit dem Filter definieren. Stil, Farbe und geografische Lage:
Es werden monatlich sowohl auffällige als auch zeitlose Trouvaillen gezeigt. Wer mag, kann seinen Lieblingsartikel reservieren und innerhalb von 24 Stunden im Store entdecken.

Und weil wir so viel Spass daran hatten, hier noch ein kleines Extra – ganz ‘behind the scene’, eben.

Produkt Shooting und behind the scene STORES AND GOODS

Produkt Shooting und behind the scene STORES AND GOODS

Produkt Shooting und behind the scene STORES AND GOODS

STORES & GOODS : Start With The Why

Auf Shoppingtour zu gehen gehört seit langem zu einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Genauso wie Sport, ein Besuch im Kino oder die freie Bewegung von Laden zu Laden Körper und Seele stimuliert, tut es das Online-Surfen auch. Das Web-Business boomt und darum war es noch nie so einfach, Kleider, Schuhe und Accessoires zu kaufen. Dies aber nur theoretisch, denn das gesamte Angebot ist so breit geworden, dass es ebenso einfach ist, sich in der Massenware zu verlieren. Die Unschlüssigkeit kehrt zurück und die Suche nach dem gewünschten Stück verlängert sich drastisch. Wer kennt das nicht?

"Liebeserklärung an den Einzelhandel": Die über 40'000 Male gelesene Geschichte von Jeroen van Rooijen fasst Gedanken zum Einzelhandel zusammen, da wo man eine Onlinehandel-Zukunft prophezeit.

Und genau aus diesen Gründen gibt es STORES & GOODS. Von den Gebrüdern Luca und Piero Istrice seit dem vergangenen Sommer entwickelt, wurde das Projekt von Stilkritiker Jeroen van Rooijen unterstützt – und nun verwirklicht.
In seinem Artikel « Liebeserklärung an den Einzelhandel » hatte er bereits im Januar ein bedeutendes Thema ans Licht gebracht. Die über 40’000 Mal gelesene Geschichte fasst Gedanken zum Einzelhandel zusammen, da wo man eine Onlinehandel-Zukunft prophezeit.

Wir glauben an schöne Geschäfte, die mit ihrem einmaligen Angebot und ihrer Qualität als verführerische Orte gelten und welche Emotionen und Kenntnis in Real Life anbieten.

Wir finden, dass es heute entscheidend ist, unser Konsumverhalten zu ändern und das Lokale zu schützen, sprich: sich wieder überraschen zu lassen, Begegnungsorte kennenzulernen und sich erneut in die Produkte und vor allem deren Entstehungsgeschichte zu verlieben.

Erfahren Sie mehr über STORES AND GOODS.

Weit weg von Ketten- und Franchise-Stores sind es diese Geschichtenerzähler, die wir euch präsentieren wollen. Mit Begeisterung für tolle Produkte ist es unser Ziel, ein digitales Schaufenster zu kreieren, welches euch stilsicher durch Städte, Kreise und Strassen führt und entführt. Die Eule wird den Weg zeigen – zu Beginn in Zürich und später schweizweit. STORES & GOODS verbindet, was zusammen gehört: Online sowie Offline.

Wir wünschen schon jetzt viel Freude beim Stöbern und Entdecken.